Inkonsistente Risikoermittlung zwischen CCTG und CWA #20

Closed
opened 1 year ago by ryan_harg · 18 comments
ryan_harg commented 1 year ago

Ich habe sowohl die CCTG als auch die CWA installiert. Seit gestern meldet die CCTG eine Begegnung mit niedrigem Risiko. Die CWA meldet das nicht. Siehe Screenshots im Anhang.

Ich habe sowohl die CCTG als auch die CWA installiert. Seit gestern meldet die CCTG eine Begegnung mit niedrigem Risiko. Die CWA meldet das nicht. Siehe Screenshots im Anhang.
ryan_harg changed title from Inkonsistente Risikoermittlung zwischen CCGT und CWA to Inkonsistente Risikoermittlung zwischen CCTG und CWA 1 year ago
Owner

Das kann passieren: Google Services und CCTG scannen beide regelmäßig im Hintegrund nach Begegungen. Dies passiert aber nicht im genau gleichen Moment. Somit kann es passieren, dass ein Kontakt aus Sicht einer der beiden Apps länger oder kürzer (oder gar nicht) bestand und entsprechend ein andere Anzeige erfolgt oder ein anderes Risiko berechnet wird, wenn der Unterschied genau die Grenze zwischen keinem, niedrigem oder hohem Risiko ist.

Das kann passieren: Google Services und CCTG scannen beide regelmäßig im Hintegrund nach Begegungen. Dies passiert aber nicht im genau gleichen Moment. Somit kann es passieren, dass ein Kontakt aus Sicht einer der beiden Apps länger oder kürzer (oder gar nicht) bestand und entsprechend ein andere Anzeige erfolgt oder ein anderes Risiko berechnet wird, wenn der Unterschied genau die Grenze zwischen keinem, niedrigem oder hohem Risiko ist.
Bubu closed this issue 12 months ago

Seit gestern habe ich einen ähnlichen, aber extremeren Fall, wie rayn_harg.
Bei mir ist nicht nur ein Kontakt der Unterschied, sondern gleich vier. Natürlich kann sich das auch mit der Antwort von larme erklären lassen, angenommen es war Gruppe, an der ich vorbei gelaufen bin und in der mehrere Infizierte waren. Insgesamt halte ich dieses Diskrepanz dennoch für relativ unwahrscheinlich. Entweder hat die CWA nicht mehr aufgezeichnet, oder die CCTG hat einen Fehler im Abgleich der Codes.
Interessant fand ich, dass gestern morgens zunächst 2 und wenige Stunden später dann volle vier Begegnungen mit niedrigem Risiko auftauchten.
Zum Hintergrund, ich nutze bisher kein eigenständig installiertes microG.
Würde mich über Unterstützung freuen. Danke!

Als Hinweis/Beleg füge ich Screenshots hinzu.

Seit gestern habe ich einen ähnlichen, aber extremeren Fall, wie rayn_harg. Bei mir ist nicht nur ein Kontakt der Unterschied, sondern gleich vier. Natürlich kann sich das auch mit der Antwort von larme erklären lassen, angenommen es war Gruppe, an der ich vorbei gelaufen bin und in der mehrere Infizierte waren. Insgesamt halte ich dieses Diskrepanz dennoch für relativ unwahrscheinlich. Entweder hat die CWA nicht mehr aufgezeichnet, oder die CCTG hat einen Fehler im Abgleich der Codes. Interessant fand ich, dass gestern morgens zunächst 2 und wenige Stunden später dann volle vier Begegnungen mit niedrigem Risiko auftauchten. Zum Hintergrund, ich nutze bisher kein eigenständig installiertes microG. Würde mich über Unterstützung freuen. Danke! Als Hinweis/Beleg füge ich Screenshots hinzu.
Owner

Siehe hier für ein bisschen mehr Erklärung, warum das sogar relativ wahrscheinlich ist: https://codeberg.org/corona-contact-tracing-germany/cwa-android/issues/23#issuecomment-161430

Auch interessant ist, dass evtl. in der nächsten Version manche oder alle der Kontake als gar nicht mehr relevant eingestuft werden: https://www.coronawarn.app/de/blog/2020-12-17-risk-calculation-exposure-notification-framework-2-0/

Siehe hier für ein bisschen mehr Erklärung, warum das sogar relativ wahrscheinlich ist: https://codeberg.org/corona-contact-tracing-germany/cwa-android/issues/23#issuecomment-161430 Auch interessant ist, dass evtl. in der nächsten Version manche oder alle der Kontake als gar nicht mehr relevant eingestuft werden: https://www.coronawarn.app/de/blog/2020-12-17-risk-calculation-exposure-notification-framework-2-0/
Bubu added the
invalid
label 12 months ago

Werden diese Updates dann auch in die CCT-App übernommen?

Werden diese Updates dann auch in die CCT-App übernommen?
Owner

@apfelpfluecker CCTG 1.9.1.X contains all changes from CWA 1.9.1, including this one.

@apfelpfluecker CCTG 1.9.1.X contains all changes from CWA 1.9.1, including this one.

Ich hatte heute den umgekehrten Fall. Eine Begegnung mit niedrigem Risiko wird in der CWA angezeigt aber nicht in der CCTG. Der Grund dafür ist auch einfach. Die CCTG hat seit ca. 10 Tagen aufgehört Ids zu sammeln, was ich leider nur über die Begegnungen Übersicht feststellen konnte (nach einem Stand von 82 wurden es immer weniger auch wenn ich Begegnungen hatte). Ansonsten war nicht zu sehen, dass die CCTG nicht mehr funktioniert. Nach Neustart des Handys sammelt die CCTG auch wieder IDs.
Aber: Das sieht nach einem Bug aus, der in der CCTG oder auch in der CWA enthalten sein könnte (gleicher Quellcode!?) und könnte auch eine Ursache für dieses Ticket hier sein, denn in der CWA gibt es die Begegnungen Übersicht nicht und man kann nicht sehen, wann die CWA nicht mehr funzt.
Ist das Problem schon festgestellt worden?

Ich hatte heute den umgekehrten Fall. Eine Begegnung mit niedrigem Risiko wird in der CWA angezeigt aber nicht in der CCTG. Der Grund dafür ist auch einfach. Die CCTG hat seit ca. 10 Tagen aufgehört Ids zu sammeln, was ich leider nur über die Begegnungen Übersicht feststellen konnte (nach einem Stand von 82 wurden es immer weniger auch wenn ich Begegnungen hatte). Ansonsten war nicht zu sehen, dass die CCTG nicht mehr funktioniert. Nach Neustart des Handys sammelt die CCTG auch wieder IDs. Aber: Das sieht nach einem Bug aus, der in der CCTG oder auch in der CWA enthalten sein könnte (gleicher Quellcode!?) und könnte auch eine Ursache für dieses Ticket hier sein, denn in der CWA gibt es die Begegnungen Übersicht nicht und man kann nicht sehen, wann die CWA nicht mehr funzt. Ist das Problem schon festgestellt worden?
Owner

@di-sc Das klingt eher nach einem der verschiedenen "scanner service stop"-Issues. Hast du hierzu unser FAQ? Mit CWA und Google Play Services treten solche Probleme laut upstream eher nicht auf.

@di-sc Das klingt eher nach einem der verschiedenen "scanner service stop"-Issues. Hast du [hierzu unser FAQ](https://codeberg.org/corona-contact-tracing-germany/cwa-android/src/branch/main/FAQ_de.md#mein-begebnungen-tab-zeigt-keine-ids-an-obwohl-die-risiko-ermittlung-aktiviert-ist-was-kann-ich-tun)? Mit CWA und Google Play Services treten solche Probleme [laut upstream](https://github.com/corona-warn-app/cwa-app-android/issues/2682#issuecomment-805142879) eher nicht auf.

@fynngodau Okay, das wird es gewesen sein. Die Risiko-Ermittlung habe ich zwischendurch nicht aus- und eingeschaltet. Das macht es dabei aber nicht besser. Die CCTG und CWA sollen ja möglichst von allen Anwendern genutzt werden und wer kennt sich schon mit Battery Optimization seines Handys aus oder wen interessiert das? Das halte ich für die Mehrheit der Anwender zu aufwendig und zu detailiert, als dass sich die Leute damit beschäftigen wollen. Ich habe das jetzt nur über die Begegnungen-Seite gemerkt, dass die App nicht mehr funktioniert aber auch nicht jeder wird hier die Änderungen verfolgen wollen und bei der CWA merkt man es gar nicht.
Mein Vorschlag für CCTG, CWA eine Art Aktivitätsanzeige anhand neuer registrierter Ids. Das ist für jeden dann einleuchted, dass wenn sich dort lange nichts ändert, man aber Einkaufen war, oder in der Arbeit oder auch zu Hause, wo Leute definitiv die CCTG/CWA installiert haben, man sieht, dass etwas nicht stimmt und in dem Fall einfach einen Knopf hat, der die Risiko-Ermittlung ein- und ausschaltet oder andere Hinweise bekommt.

@fynngodau Okay, das wird es gewesen sein. Die Risiko-Ermittlung habe ich zwischendurch nicht aus- und eingeschaltet. Das macht es dabei aber nicht besser. Die CCTG und CWA sollen ja möglichst von allen Anwendern genutzt werden und wer kennt sich schon mit Battery Optimization seines Handys aus oder wen interessiert das? Das halte ich für die Mehrheit der Anwender zu aufwendig und zu detailiert, als dass sich die Leute damit beschäftigen wollen. Ich habe das jetzt nur über die Begegnungen-Seite gemerkt, dass die App nicht mehr funktioniert aber auch nicht jeder wird hier die Änderungen verfolgen wollen und bei der CWA merkt man es gar nicht. Mein Vorschlag für CCTG, CWA eine Art Aktivitätsanzeige anhand neuer registrierter Ids. Das ist für jeden dann einleuchted, dass wenn sich dort lange nichts ändert, man aber Einkaufen war, oder in der Arbeit oder auch zu Hause, wo Leute definitiv die CCTG/CWA installiert haben, man sieht, dass etwas nicht stimmt und in dem Fall einfach einen Knopf hat, der die Risiko-Ermittlung ein- und ausschaltet oder andere Hinweise bekommt.
Owner

@di-sc Vor allem bin ich der Meinung, dass die Information, dass die Batterieoptimierungen nicht deaktiviert sind beziehungsweise dass sie deaktiviert werden müssen, nicht ausreichend vermittelt wird. Hierzu habe ich auch Upstream-Issues geöffnet: cwa-wishlist/#2682, cwa-wishlist/#2683

Upstream findet das aber wie erwähnt wohl nicht so arg wichtig findet, also habe ich schon überlegt ob wir so eine Warnmeldung vielleicht selbst implementieren wollen. Hierzu habe ich jetzt auch bei uns ein Issue zu aufgemacht: #112

Der Begegnungen-Tab kann bereits als Aktivitätsanzeige genutzt werden. Ich wüsste nicht, wie wir eine sinnvoll interpretierbare Anzeige, ob die App funktioniert, noch zugänglicher machen könnten.

Nachtrag: für CWA ist so etwas nicht machbar, ohne die Google-Implementierung der Exposure Notifications ebenfalls zum Beispiel durch die microG-Implementierung zu ersetzen.

@di-sc Vor allem bin ich der Meinung, dass die Information, dass die Batterieoptimierungen nicht deaktiviert sind beziehungsweise dass sie deaktiviert werden müssen, nicht ausreichend vermittelt wird. Hierzu habe ich auch Upstream-Issues geöffnet: [cwa-wishlist/#2682][2682], [cwa-wishlist/#2683][2683] Upstream findet das aber wie erwähnt wohl nicht so arg wichtig findet, also habe ich schon überlegt ob wir so eine Warnmeldung vielleicht selbst implementieren wollen. Hierzu habe ich jetzt auch bei uns ein Issue zu aufgemacht: #112 Der Begegnungen-Tab kann bereits als Aktivitätsanzeige genutzt werden. Ich wüsste nicht, wie wir eine sinnvoll interpretierbare Anzeige, ob die App funktioniert, noch zugänglicher machen könnten. Nachtrag: für CWA ist so etwas nicht machbar, ohne die Google-Implementierung der Exposure Notifications ebenfalls zum Beispiel durch die microG-Implementierung zu ersetzen. [2682]: https://github.com/corona-warn-app/cwa-app-android/issues/2682 [2683]: https://github.com/corona-warn-app/cwa-app-android/issues/2683

@fynngodau: Ich halte die Begegnungen-Tab für zu technisch (das Grid funktioniert bei mir auch nicht, ist immer grau, auch wenn ich Ids gesammelt habe). Mein Vorschlag wäre hier eine etwas aussagekräftigere Variante zu implementieren. Wenn die Aktivität eines Anwenders zu hoch ist, ist es wichtig, dass diese danach reduziert wird! Auch ohne eine Positivmeldung durch einen Test könnte man hypothetisch schon ein Risiko ermitteln. Über die aktuellen Infektionszahlen bekommt man ein allgemeines Risiko, vielleicht 1%. Wenn man auf ein Gruppentreffen geht oder z.B. in der Arbeit in einem Großraumbüro sitzt, hat man möglicherweise viele Kontakte, die einen mit rot benachrichtigen würden, wenn sie positiv getestet werden. Wenn das ca. 100 Kontakte sind, wäre aus meiner Sicht das Risiko sehr hoch, dass man selbst infiziert wird, auch schon ohne dass einer positiv meldet. D.h. aus dem allgemeinen Risiko und den Begegnungsdaten kann man das Risiko ermitteln und anzeigen.

Beispiel:
image

Oder, vielleicht besser, weil der Slider für den User vielleicht verwirrend ist, man erzeugt ab einer gewissen Schwelle ein "gelb" Risiko mit dem Hinweis für die nächste Zeit die Kontakte zu reduzieren anstatt einen Test zu machen (der würde nichts bringen, weil es viel zu früh ist).
Ich werde dazu mal einen Eintrag in die CWA wishlist erstellen, wenn es den noch nicht gibt.

Zur Batterieoptimierung
Das halte ich für zu komplex für den User, bzw. mir war das selbst schon zu komplex. Wenn man auf meinem Handy den Link in der CWA/CCTG klickt, kommt man zur Akku-Optimierung aber es ist "Nicht optimiert" ausgewählt und dort wird dann logischerweise weder CWA noch CCTG angezeigt. Man muss auf "Alle Apps" gehen und dann die App aus den 100ten angezeigter Apps auswählen, für die man die Einstellung ändern will. Ich denke, da steigen die meisten Anwender aus oder es ist auf deren Handys einfacher.
Mein Vorschlag wäre in der App einen Mechanismus einzubauen, der anhand bisheriger Begegnugsdaten ermittelt, ob die App noch funktioniert. Wenn keine Ids über einen gewissen Zeitraum mehr eintreffen stimmt vermutlich etwas nicht. In diesem Fall sollte der Anwender noch einmal auf die Batterieoptimierung hingewiesen werden aber auch eine Möglichkeit bekommen die App manuell zu restarten, so dass Ids wieder eingesammelt werden können.
Ich werde deine Tickets oben entsprechend kommentieren. Ich denke eine Verbesserung ist hier notwendig.

@fynngodau: Ich halte die Begegnungen-Tab für zu technisch (das Grid funktioniert bei mir auch nicht, ist immer grau, auch wenn ich Ids gesammelt habe). Mein Vorschlag wäre hier eine etwas aussagekräftigere Variante zu implementieren. Wenn die Aktivität eines Anwenders zu hoch ist, ist es wichtig, dass diese danach reduziert wird! Auch ohne eine Positivmeldung durch einen Test könnte man hypothetisch schon ein Risiko ermitteln. Über die aktuellen Infektionszahlen bekommt man ein allgemeines Risiko, vielleicht 1%. Wenn man auf ein Gruppentreffen geht oder z.B. in der Arbeit in einem Großraumbüro sitzt, hat man möglicherweise viele Kontakte, die einen mit rot benachrichtigen würden, wenn sie positiv getestet werden. Wenn das ca. 100 Kontakte sind, wäre aus meiner Sicht das Risiko sehr hoch, dass man selbst infiziert wird, auch schon ohne dass einer positiv meldet. D.h. aus dem allgemeinen Risiko und den Begegnungsdaten kann man das Risiko ermitteln und anzeigen. Beispiel: ![image](/attachments/f4b07b9b-ca04-42e3-a292-f0f21071a7a6) Oder, vielleicht besser, weil der Slider für den User vielleicht verwirrend ist, man erzeugt ab einer gewissen Schwelle ein "gelb" Risiko mit dem Hinweis für die nächste Zeit die Kontakte zu reduzieren anstatt einen Test zu machen (der würde nichts bringen, weil es viel zu früh ist). Ich werde dazu mal einen Eintrag in die CWA wishlist erstellen, wenn es den noch nicht gibt. Zur Batterieoptimierung Das halte ich für zu komplex für den User, bzw. mir war das selbst schon zu komplex. Wenn man auf meinem Handy den Link in der CWA/CCTG klickt, kommt man zur Akku-Optimierung aber es ist "Nicht optimiert" ausgewählt und dort wird dann logischerweise weder CWA noch CCTG angezeigt. Man muss auf "Alle Apps" gehen und dann die App aus den 100ten angezeigter Apps auswählen, für die man die Einstellung ändern will. Ich denke, da steigen die meisten Anwender aus oder es ist auf deren Handys einfacher. Mein Vorschlag wäre in der App einen Mechanismus einzubauen, der anhand bisheriger Begegnugsdaten ermittelt, ob die App noch funktioniert. Wenn keine Ids über einen gewissen Zeitraum mehr eintreffen stimmt vermutlich etwas nicht. In diesem Fall sollte der Anwender noch einmal auf die Batterieoptimierung hingewiesen werden aber auch eine Möglichkeit bekommen die App manuell zu restarten, so dass Ids wieder eingesammelt werden können. Ich werde deine Tickets oben entsprechend kommentieren. Ich denke eine Verbesserung ist hier notwendig.
Owner

@di-sc

das Grid funktioniert bei mir auch nicht, ist immer grau, auch wenn ich Ids gesammelt habe

Wie kommst du dann darauf, dass du IDs gesammelt hast?

Auch ohne eine Positivmeldung durch einen Test könnte man hypothetisch schon ein Risiko ermitteln.

Wir sind keine Epidemologen und wir können so eine Einschätzung nicht vornehmen. Ein gravierendes Problem dabei ist insbesondere, dass man anhand der gesammelten Daten nicht erkennen kann, ob man in einem Zeitraum länger die gleiche Person getroffen hat oder ob es mehrere verschiedene Personen waren; die Zusammenhänge weiß man nur für infizierte Personen, die sich entscheiden, andere zu warnen.

Außerdem gilt wiederum:

für CWA ist so etwas nicht machbar, ohne die Google-Implementierung der Exposure Notifications ebenfalls zum Beispiel durch die microG-Implementierung zu ersetzen.

Wenn man auf meinem Handy den Link in der CWA/CCTG klickt, kommt man zur Akku-Optimierung aber es ist "Nicht optimiert" ausgewählt

Beim initialen Setup sowohl als auch dann, wenn man in den Einstellungen auf "Prioritized Background Activity" (anstatt "Open Device Settings") klickt, wird bei uns nicht das erwähnte Einstellungsmenü, sondern stattdessen der Dialog geöffnet, wo man direkt auf Allow klicken kann, so wie hier vorgeschlagen: cwa-app-android/#1606. Upstream hat das wohl wegen Problemen mit Geräten, die dieses Menü aus unbekannten Gründen nicht bereitstellen, wieder verworfen.

@di-sc > das Grid funktioniert bei mir auch nicht, ist immer grau, auch wenn ich Ids gesammelt habe Wie kommst du dann darauf, dass du IDs gesammelt hast? > Auch ohne eine Positivmeldung durch einen Test könnte man hypothetisch schon ein Risiko ermitteln. Wir sind keine Epidemologen und wir können so eine Einschätzung nicht vornehmen. Ein gravierendes Problem dabei ist insbesondere, dass man anhand der gesammelten Daten nicht erkennen kann, ob man in einem Zeitraum länger die gleiche Person getroffen hat oder ob es mehrere verschiedene Personen waren; die Zusammenhänge weiß man nur für infizierte Personen, die sich entscheiden, andere zu warnen. Außerdem gilt wiederum: > für CWA ist so etwas nicht machbar, ohne die Google-Implementierung der Exposure Notifications ebenfalls zum Beispiel durch die microG-Implementierung zu ersetzen. > Wenn man auf meinem Handy den Link in der CWA/CCTG klickt, kommt man zur Akku-Optimierung aber es ist "Nicht optimiert" ausgewählt Beim initialen Setup sowohl als auch dann, wenn man in den Einstellungen auf "Prioritized Background Activity" (anstatt "Open Device Settings") klickt, wird bei uns nicht das erwähnte Einstellungsmenü, sondern stattdessen der Dialog geöffnet, wo man direkt auf Allow klicken kann, so wie hier vorgeschlagen: [cwa-app-android/#1606](https://github.com/corona-warn-app/cwa-app-android/issues/1606). Upstream hat das wohl wegen Problemen mit Geräten, die dieses Menü aus unbekannten Gründen nicht bereitstellen, wieder verworfen.

@fynngodau

Wie kommst du dann darauf, dass du IDs gesammelt hast?

steht in fett über dem Grid: x gesammelte IDs (x > 0)

Wir sind keine Epidemologen und wir können so eine Einschätzung nicht vornehmen.

Richtig, das sollten letzten Endes Epidemologen absegnen. Ich denke aber die wären auf meiner Seite, wenn sie verstanden haben worum es geht, ist ja reine Logik. Und das ist ja, was man verhindern will, dass sich zu viele Leute mit zu vielen anderen treffen, ganz allgemein.
(ist vielleicht eine ethische Frage, ob man das jemandem vorwerfen darf, dass er zu viele Kontakte hat)

Ein gravierendes Problem dabei ist insbesondere, dass man anhand der gesammelten Daten nicht erkennen kann, ob man in einem Zeitraum länger die gleiche Person getroffen hat oder ob es mehrere verschiedene Personen waren; die Zusammenhänge weiß man nur für infizierte Personen, die sich entscheiden, andere zu warnen.

Die technische Umsetzbarkeit ist eine andere Sache. Wäre aber eine Frage, ob es überhaupt für das Risiko einen Unterschied macht, ob sich jemand lange mit einer Person getroffen hat oder mit mehreren.

Beim initialen Setup sowohl als auch dann, wenn man in den Einstellungen auf "Prioritized Background Activity" (anstatt "Open Device Settings") klickt, wird bei uns nicht das erwähnte Einstellungsmenü, sondern stattdessen der Dialog geöffnet, wo man direkt auf Allow klicken kann, so wie hier vorgeschlagen: cwa-app-android/#1606.

Ja, habe ich gesehen. Eine gute Verbesserung. Ich würde das nur deutlicher auch als Button darstellen. Ist nicht für jeden klar, dass man dort draufklicken kann. Die meisten werden dann doch auf den Button unten klicken und verlieren sich im Settings Menü.

@fynngodau > Wie kommst du dann darauf, dass du IDs gesammelt hast? steht in fett über dem Grid: **x gesammelte IDs** (x > 0) > Wir sind keine Epidemologen und wir können so eine Einschätzung nicht vornehmen. Richtig, das sollten letzten Endes Epidemologen absegnen. Ich denke aber die wären auf meiner Seite, wenn sie verstanden haben worum es geht, ist ja reine Logik. Und das ist ja, was man verhindern will, dass sich zu viele Leute mit zu vielen anderen treffen, ganz allgemein. (ist vielleicht eine ethische Frage, ob man das jemandem vorwerfen darf, dass er zu viele Kontakte hat) > Ein gravierendes Problem dabei ist insbesondere, dass man anhand der gesammelten Daten nicht erkennen kann, ob man in einem Zeitraum länger die gleiche Person getroffen hat oder ob es mehrere verschiedene Personen waren; die Zusammenhänge weiß man nur für infizierte Personen, die sich entscheiden, andere zu warnen. Die technische Umsetzbarkeit ist eine andere Sache. Wäre aber eine Frage, ob es überhaupt für das Risiko einen Unterschied macht, ob sich jemand lange mit einer Person getroffen hat oder mit mehreren. > Beim initialen Setup sowohl als auch dann, wenn man in den Einstellungen auf "Prioritized Background Activity" (anstatt "Open Device Settings") klickt, wird bei uns nicht das erwähnte Einstellungsmenü, sondern stattdessen der Dialog geöffnet, wo man direkt auf Allow klicken kann, so wie hier vorgeschlagen: [cwa-app-android/#1606](https://github.com/corona-warn-app/cwa-app-android/issues/1606). Ja, habe ich gesehen. Eine gute Verbesserung. Ich würde das nur deutlicher auch als Button darstellen. Ist nicht für jeden klar, dass man dort draufklicken kann. Die meisten werden dann doch auf den Button unten klicken und verlieren sich im Settings Menü.
Owner

@di-sc Okay, von so einem Fehler habe ich bisher noch nicht gehört – das Problem läge bei microG, vielleicht kannst du dort mit Screenshot ein Issue aufmachen.

Die technische Umsetzbarkeit ist eine andere Sache.

Wir können hier nur realistisch umsetzbare Dinge umsetzen. Insbesondere können wir nicht dafür sorgen, dass die anderen an Exposure Notifications teilnehmenden Geräte zusätzliche Informationen über sich preisgeben (z. B. um verschiedene IDs miteinander verknüpfen zu können, würden ich auch definitiv nicht befürworten).

Wäre aber eine Frage, ob es überhaupt für das Risiko einen Unterschied macht, ob sich jemand lange mit einer Person getroffen hat oder mit mehreren.

Selbstverständlich macht das einen Unterschied. Vergleiche (der Einfachheit halber betrachten wir einen Tag, der nur aus mit 8 Stunden Wachphase besteht): du wohnst mit 3 Personen zusammen, alle arbeiten im Home Office; versus du triffst jeden Tag 8 mal drei immer unterschiedliche Personen für je eine Stunde. Es wäre die gleiche Anzahl an IDs, vom Infektionsrisiko her aber ein riesiger Unterschied. Man sieht, dass wir eine solche Berechnung nicht seriös durchführen können.

Jeder sollte in der Lage sein, selbstständig herauszufinden, ob man zu viele Leute trifft.

Ich würde das nur deutlicher auch als Button darstellen.

Zu einem möglichen Warnhinweis auf dem Hauptbildschrim würde ich auf jeden Fall einen Button hinzufügen, der das Berechtigungs-Popup öffnet.

@di-sc Okay, von so einem Fehler habe ich bisher noch nicht gehört – das Problem läge bei microG, vielleicht kannst du dort mit Screenshot ein Issue [aufmachen](https://github.com/microg/GmsCore/issues/new?labels=bug&template=bug-report.md). > Die technische Umsetzbarkeit ist eine andere Sache. Wir können hier nur realistisch umsetzbare Dinge umsetzen. Insbesondere können wir nicht dafür sorgen, dass die anderen an Exposure Notifications teilnehmenden Geräte zusätzliche Informationen über sich preisgeben (z. B. um verschiedene IDs miteinander verknüpfen zu können, würden ich auch definitiv nicht befürworten). > Wäre aber eine Frage, ob es überhaupt für das Risiko einen Unterschied macht, ob sich jemand lange mit einer Person getroffen hat oder mit mehreren. Selbstverständlich macht das einen Unterschied. Vergleiche (der Einfachheit halber betrachten wir einen Tag, der nur aus mit 8 Stunden Wachphase besteht): du wohnst mit 3 Personen zusammen, alle arbeiten im Home Office; versus du triffst jeden Tag 8 mal drei immer unterschiedliche Personen für je eine Stunde. Es wäre die gleiche Anzahl an IDs, vom Infektionsrisiko her aber ein riesiger Unterschied. Man sieht, dass wir eine solche Berechnung nicht seriös durchführen können. Jeder sollte in der Lage sein, selbstständig herauszufinden, ob man zu viele Leute trifft. > Ich würde das nur deutlicher auch als Button darstellen. Zu einem möglichen Warnhinweis auf dem Hauptbildschrim würde ich auf jeden Fall einen Button hinzufügen, der das Berechtigungs-Popup öffnet.

Das Feature Aktivität zu visualisieren wurde hier diskutiert:

Empfangszähler für Kontaktids auf der Oberfläche der Anwendung

Personal risk monitor graph

Das Feature Aktivität zu visualisieren wurde hier diskutiert: [Empfangszähler für Kontaktids auf der Oberfläche der Anwendung](https://github.com/corona-warn-app/cwa-wishlist/issues/280) [Personal risk monitor graph](https://github.com/corona-warn-app/cwa-wishlist/issues/205)

@di-sc Das klingt eher nach einem der verschiedenen "scanner service stop"-Issues. Hast du hierzu unser FAQ? Mit CWA und Google Play Services treten solche Probleme laut upstream eher nicht auf.

Ich habe gerade festgestellt, dass nach einem Handy-Neustart sowohl für die CCTG als auch für die CWA die Hintergrundaktivität wieder zurückgesetzt wurde und keine neuen Ids mehr über die CCTG registriert wurden. Möglicherweise ist das Problem schon bekannt. Damit wird aber die Überprüfung der Funktionalität der App bzw. Benachrichtigung zur Überprüfung der deaktivierten Optimierung noch wichtiger.

> @di-sc Das klingt eher nach einem der verschiedenen "scanner service stop"-Issues. Hast du [hierzu unser FAQ](https://codeberg.org/corona-contact-tracing-germany/cwa-android/src/branch/main/FAQ_de.md#mein-begebnungen-tab-zeigt-keine-ids-an-obwohl-die-risiko-ermittlung-aktiviert-ist-was-kann-ich-tun)? Mit CWA und Google Play Services treten solche Probleme [laut upstream](https://github.com/corona-warn-app/cwa-app-android/issues/2682#issuecomment-805142879) eher nicht auf. Ich habe gerade festgestellt, dass nach einem Handy-Neustart sowohl für die CCTG als auch für die CWA die Hintergrundaktivität wieder zurückgesetzt wurde und keine neuen Ids mehr über die CCTG registriert wurden. Möglicherweise ist das Problem schon bekannt. Damit wird aber die Überprüfung der Funktionalität der App bzw. Benachrichtigung zur Überprüfung der deaktivierten Optimierung noch wichtiger.
Owner

Benachrichtigung zur Überprüfung der deaktivierten Optimierung

Hierzu gibt es jetzt eine Karte auf dem Hauptbildschirm.

> Benachrichtigung zur Überprüfung der deaktivierten Optimierung Hierzu gibt es jetzt eine Karte auf dem Hauptbildschirm.

@fynngodau
Das funktioniert soweit gut nur habe ich den Eindruck, dass trotz der neuen Deaktivierung der Optimierung das Sammeln von neuen Ids nicht mehr funktioniert, auch nicht, wenn ich die Risikoermittlung einmal aus- und wieder einschalte. Erst ein Neustart des Handys hilft.
Vermutlich liegt es an meinem Billighandy aber vielleicht haben auch andere das Problem.

@fynngodau Das funktioniert soweit gut nur habe ich den Eindruck, dass trotz der neuen Deaktivierung der Optimierung das Sammeln von neuen Ids nicht mehr funktioniert, auch nicht, wenn ich die Risikoermittlung einmal aus- und wieder einschalte. Erst ein Neustart des Handys hilft. Vermutlich liegt es an meinem Billighandy aber vielleicht haben auch andere das Problem.
Owner

@di-sc Ja, klingt nach einem Problem mit dem Bluetooth-Stack

@di-sc Ja, klingt nach einem Problem mit dem Bluetooth-Stack
Sign in to join this conversation.
No Milestone
No Assignees
7 Participants
Notifications
Due Date

No due date set.

Dependencies

This issue currently doesn't have any dependencies.

Loading…
There is no content yet.